Kultur & Kulinarik - AUSGEBUCHT

Musical & Oper trifft auf Gourmet

Arrangements

Opern und Operetten stehen seit ihrer Gründung im Jahr 1951 im Mittelpunkt der Eutiner Festspiele. So auch in diesem Sommer auf einer der schönsten Naturbühnen Deutschlands, mit dem Musical Cabaret und der Oper von Puccini La Bohème. Mit ihren knapp 1.900 Sitzplätzen ist die Eutiner Seebühne eine der größten Freilichtbühnen Norddeutschlands. Dabei kommt die Bühne aufgrund ihrer besonderen Beschaffenheit ohne zusätzliche technische akustische Verstärkung aus. Genießen Sie neben den wunderbaren musikalischen Stücken am Abend ebenfalls die perfekt inszenierte Küche von Gourmetkoch Christian Scharrer bei einem 3-Gang Mittagessen auf der Sonnenterrasse des Restaurants Courtier, welches mit 2 Michelin Sternen ausgezeichnet ist.

Package Inhalte


  • nur telefonisch oder per E-Mail buchbar
  • 3 Übernachtungen mit Feinschmeckerfrühstück
  • Eintrittskarten 1. Kategorie für "Cabaret" oder "La Bohème"
  • Ein 3-Gang Mittagsmenü von Christian Scharrer auf der Terrasse unseres Gourmetrestaurants Courtier inklusive korrespondierenden Weinen, Champagner zum Aperitif, Wasser & Kaffee am Mittag
  • Freie Nutzung unserer 2.500 m² Schlosstherme
  • Täglich gefüllte Minibar (Softdrinks) und Kaffee- & Teeauswahl
  • Inklusive Valet Parking, W-LAN und Sky TV

VERFÜGBARE TICKETS & VORSTELLUNGEN

Cabaret
Musical mit dem Kulthit „Willkommen, bienvenue, welcome!“

Samstag, 03. Juli / Freitag, 09. Juli / Samstag, 10. Juli / Freitag, 23. Juli / Samstag, 31. Juli / Freitag, 06. August / Freitag, 20. August 2021
Alle Vorstellungen 20:00 Uhr

Auf der Bühne und im Kino ist das Musical „Cabaret“ international ein Liebling eines jeden Publikums. 1966 erstmals am Broadway aufgeführt, spiegelt diese Liebesgeschichte aus dem Berlin der späten „Goldenen Zwanziger“ ebenso mitreißend wie nachdenklich stimmend den turbulenten Zeitgeist zum Ende der Weimarer Republik. Mit „Willkommen, bienvenue, welcome!“ lieferte der Erfolgskomponist John Kander („New York, New York“) die Erkennungsmelodie Nr. 1 für Musicals allgemein, speziell natürlich für „Cabaret“.

Erzählt wird die Geschichte des US-Schriftstellers Clifford Bradshaw, der in Berlin Inspirationen für ein neues Buch sucht. Ein Reisegefährte schickt ihn in den Kit-Kat-Klub, wo er die Sängerin Sally Bowles kennenlernt. Beide werden ein Paar, sie wohnen zusammen in der Pension von Fräulein Schneider. Auf die hat der Obstverkäufer Herr Schultz ein Auge geworfen, doch dessen Hoffnungen platzen: Fräulein Schneider wird gewarnt, einen Juden zu heiraten. Und auch für Sally und Clifford scheint nicht mehr lange die Sonne: Als sie schwanger wird, will sie ihre Cabaret-Karriere nicht aufgeben. Er hingegen sieht die Gefahr einer gewaltsam werdenden Juden- und Fremdenfeindlichkeit in der heraufziehenden Nazi-Diktatur. Er will mit Sally Berlin verlassen, doch sie will bleiben: Was hat denn die Politik mit ihrem Leben zu tun? Wir wissen, wie’s endet …

 

La Bohème
Ewig junge Oper von Giacomo Puccini über die Liebe (in italienischer Originalversion)

Freitag, 30. Juli (Premiere) / Sonntag, 01. August / Samstag, 07. August / Samstag, 21. August 2021
Alle Vorstellungen um 20:00 Uhr (am 01. August um 16:00 Uhr)

Ganz Paris träumt von der Liebe, zu allen Zeiten, in jeder Generation. Für dieses Lebensgefühl hat Giacomo Puccini mit „La Bohème“ eine ewig junge Oper komponiert: eine Lovestory, so anrührend wie die Musik voller Herz, Schmerz und Leidenschaft, einfach zum Weinen schön. 1896 in Turin uraufgeführt, gehört „La Bohème“ jetzt seit 125 Jahren weltweit zu den erfolgreichsten Opern.

Sie spielt um 1850 in der Pariser Künstlerszene. Als Maler, Musiker, Philosoph und Poet tun sich vier Freunde schwer mit dem Geldverdienen. Viel leichter fällt es ihnen, die Freuden des Lebens zu suchen und zu genießen. So entflammt der arme Dichter Rodolfo auf der Stelle für seine reizende Nachbarin Mimi, als die eines Abends an seine Tür klopft. Sie erwidert spontan seine Gefühle, voilà: Im Freundeskreis wird das Liebesglück gefeiert.

Doch das Hochgefühl ist nicht von Dauer. Je näher sie sich dann kommen, desto bedrohlicher erscheint beiden ihr Glück. Denn Mimi ist sterbenskrank, und Rodolfo hat als Hungerkünstler nicht die Mittel, ihr zu helfen. Ist es da nicht gut, sich zu trennen und keine Verantwortung füreinander zu fühlen? Aber dauerhaft voneinander lassen können beide auch nicht – allen leichtlebigen Parolen der Bohèmiens um sie herum zum Trotz. Bis dass der Tod sie scheidet … eine der ergreifendsten Finalszenen der Operngeschichte.

 

Hinweis des Veranstalters:
Die Neuen Eutiner Festspiele sind bemüht, bei jeder Witterung zu spielen. Der Veranstalter behält sich vor, bei schlechter Witterung und /oder bei Gefahr für die Mitwirkenden und/oder das Publikum und/oder bei zu befürchtenden Schäden für Ausstattungsgegenstände, insbesondere Musikinstrumente, den Beginn einer Aufführung um bis zu 1 Stunde zu verschieben, die Aufführung zu unterbrechen bzw. auch abzubrechen. Eine Absage darf grundsätzlich frühestens unmittelbar vor Beginn der Veranstaltung erfolgen. Muss eine Vorstellung (z.B. bei extremen Wetterbedingungen) vor Beginn abgesagt werden, so erstattet das Resort die Tickets. Wird eine Vorstellung/Aufführung angespielt, besteht kein Schadensanspruch. (Auszug aus den AGBs)

Buchung


  • Buchbar vom 01.07. - 20.08.2020. Bitte beachten Sie, dass wir nur eine begrenzte Anzahl an Tickets pro Aufführungsdatum haben.
  • Im Falle eines behördlich angeordneten Lockdowns wird Ihre Direktbuchung bei uns im Haus unkompliziert, kostenfrei und risikolos umgebucht oder vollständig storniert.

  • Im Superior Doppelzimmer pro Person ab 1.110 €
  • Im Superior Doppelzimmer zur Einzelnutzung ab 1.795 €

Wir verweisen auf unsere AGB.


nach oben